Platzhalter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter:

St. Martin in Mursche

Morshausen, den 10. 11. 2018

Zum zehnten Mal lebendiger Wortgottesdienst in Mursche

 

Bereits zum zehnten Mal wiederholte sich am 10. November 2018 am späten Nachmittag in der Filialkirche zu Mursche der lebhafte Wortgottesdienst für Groß und Klein. Für mindestens eine Murscher Bürgerin dürfte es der erste Besuch zu diesem alten Brauch rund um St. Martin gewesen sein, weil der erste Geburtstag noch ansteht. Die Kirchenbänke waren gut gefüllt von Gästen jeder Generation. Wer dabei an Andacht denkt, hat weit gefehlt, denn besonders die jüngsten Kinder gaben ihrer Freude Ausdruck - was niemanden störte, denn gerade im Nachwuchs liegt die Zukunft der Gemeinschaft. Dieser Gottesdienst lebt vom lebendigen Geraschel der Papierlaternen, dem Geklapper der Laternenstöcke und dem Gewusel quer durch die Bänke. Anja, die durch den Gottesdienst führte, ließ sich nicht von dem Trubel stören, sondern fügte sich flexibel in das Geschehen ein und arbeitete gemeinsam mit den Kindern zwischen Gesang und Rollenspiel den christlichen Gedanken des Teilens heraus.

 

Nine gestaltete auch in diesem Jahr wieder mit einigen Kindern zwei Rollenspiele. Im ersten wurde wie jedes Jahr das Lied "St. Martin“ lebendig dargestellt. Was Nine sich für das zweite Rollenspiel ausgedacht hat, darauf dürfen die Besucher jedes Jahr aufs Neue gespannt sein. Gemeinsam mit den Kindern studiert sie jährlich ein kleines Rollenspiel ein, in dem das Thema des Teilens dargestellt wird. In diesem Jahr haben Anna und Ella in den Hauptrollen des Eichhörnchens und des Siebenschläfers und Lilli, Leon F., Laura und Leon H. als Haselmaus, Maulwurf, Schnecke und Fledermaus und der Erzählerin Lisa die Geschichte des Siebenschläfers gespielt, dessen wärmende Decke in zahlreichen Alltagssituationen zum Einsatz kam. In diesen Situationen war der Siebenschläfer gefordert, seine schnuffelige, wuschelige, knuffelige Schnuffeldecke vorübergehend zu teilen - was ihm nicht sehr leicht viel. Aber jedes Mal aufs Neue gab er sein Einverständnis zu den Ideen des Eichhörnchens. So kam der Siebenschläfer, nachdem mit Hilfe seiner Decke den kleinen Tieren aus vertrackten Situationen geholfen werden konnte, am Ende der Geschichte ganz allein auf die Idee: „Wäre meine Decke nicht eine wunderbare alle-untereinander-Decke?“ Das Eichhörnchen musste erstaunt noch mal nachfragen: „Deine Schnuffeldecke?! Deine schnuffelige, wuschelige, knuffelige, Schnuffeldecke?! Und der Siebenschläfer befand glücklich: „Genau, und zwar ganz lange, bis uns allen warm ist.“

 

Vor und nach dieser wunderbaren Botschaft wurden Lieder wie „Ich geh mit meiner Laterne“, „Laterne, Laterne“ und „ein armer Mann“ gesungen, die von den Gitarrenkindern Stella, Johanna, Finnja, Mats, Lena, Lisa, Ella, Anna, Helena, Michi, Rebecca und am Kontrabass abwechselnd Lisa und Stella, angeleitet von Steffi und Markus, begleitet wurden. Inzwischen war es draußen dunkel geworden und die Gemeinschaft zog nach dem Gottesdienst, begleitet von der freiwilligen Feuerwehr Beulich und dem Musikverein Gondershausen, auf den Brudhiwwel, um am wärmenden Feuer Glühwein, Soft-Getränke und Zuckerbrezeln miteinander zu teilen.

 

Und weil das zehntes Mal als Jubiläum gefeiert werden darf: Herzlichen Glückwunsch zu der gelungen Tradition und ein herzliches Dankeschön an alle, die mit ihrem Besuch den Akteuren ihre Aufmerksamkeit und ihren Beifall geschenkt haben.

Ein Dankeschön an Familie Karl und die Gitarrenkinder für die musikalische Unterstützung und an Anja, die durch den Wortgottesdienst geführt hat. Auch wenn Nine nicht müde wird, zu betonen, dass sie selbst zusammen mit den Kindern viel Freude beim Vorbereiten der Rollenspiele hat und somit eine persönliche Freude in diesem Aufwand sieht, gilt ihr der besondere Dank: Jedes Jahr aufs Neue ergreift Nine die Initiative, dafür ein herzliches Dankeschön, denn so durften wir dieses Jahr das zehnte Jubiläum feiern.

Bis zum nächsten Jahr mit hoffentlich einer neuen Geschichte - dann arbeiten wir mit vereinten Kräften auf das silberne Jubiläum zu.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: St. Martin in Mursche

Aktuelles

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden